INVESTITION IN BILDUNG IST INVESTITION IN ZUKUNFT

19 weiterführende und berufsbildende Schulen werden durch den Landkreis finanziert. In den vergangenen sechs Jahren haben wir uns nachhaltig dafür eingesetzt, unsere Schulen zu modernisieren, sie auszubauen und fit für die Zukunft zu machen. 2013 wurde der Landkreis Neu-Ulm als Bildungsregion ausgezeichnet. Der weitere Ausbau und die Modernisierung der Bildungseinrichtungen in unserem Landkreis bleibt eine unserer wichtigsten Aufgaben.

Wir haben viel erreicht und einige Aufgaben noch vor uns: Das Neu-Ulmer Lessing Gymnasium muss eine neue Heimat finden, die Christoph-Probst-Realschule, ebenfalls Neu-Ulm, modernisiert werden. Die Sanierung und Erweiterung der Realschule in Vöhringen und des Illertalgymnasiums werden abgeschlossen. Nachdem wir die äußere Hülle unserer Schulen saniert, erweitert und modernisiert haben, folgt nun auch die Investition in moderne Technologie. Digitalisierung ist das Schlagwort. Der
Freistaat Bayern stellt eine „Digitalisierungsmilliarde“ zur Verfügung, von der auch wir für unsere Bildungseinrichtung profitieren möchten. Das digitale Klassenzimmer in allen Schulen des Landkreises ist unser Ziel.

Wir sind eine Wissensgesellschaft, die davon lebt, dass wir das Potential der Menschen in unserem Land – ob groß oder klein, jung oder alt – bestmöglich fördern. Unsere Aufgabe ist es, jedem Menschen eine Chance auf Bildung und damit Teilhabe zu geben, damit jeder Mensch mit seinen Fähigkeiten Teil unserer Gesellschaft sein kann. Deswegen unterstützen und finanzieren wir nicht nur den Ausbau der Schulen, sondern auch Bildungsangebote für ältere Menschen im Landkreis.